1. Tag - Donnerstag, 04. Juli 2002 (Völklingen - Wörth, 172 km)

Meine Radfreunde Helmut, Willi und ich.Um 7:45 Uhr beginnt meine Reise nach Österreich; von Völklingen aus, der Saar entlang, bis an die Schleuse nach Saarbrücken-Güdingen (8:30 Uhr, 21 km). Hier treffe ich meinen Vereinskameraden Willi, der sich in der Pfalz gut auskennt und mich am ersten Tag ein wenig begleiten wird. Durch's Grumbachtal fahren wir nach Reichenbrunn und über Niederwürzbach nach Zweibrücken (10:20 Uhr, 56 km). Dort treffen wir unseren Kameraden Helmut, der mich wie Willi heute begleiten wird. Nach wunderschöner Fahrt über die ruhigen Strassen von Mauschbach, Riedelberg, Stausteiner- hof und Vinningen erreichen wir bei leicht kühler Temperatur Eppenbrunn (12:45 Uhr, 95 km). Hier kehren wir im Rans- brunner Hof zum Mittagessen ein; Jägerschnitzel mit Spätzle. Danach trennen sich unsere Wege. Willi und Helmut fahren wieder nach Hause. Die Sonne kommt raus. Es wird wärmer. Die Langarmjacke kann in der Packtasche verschwinden. Über Fischbach, Wieslautern und Bobenthal erreiche ich Wissembourg (F). Die Beschilderung ist sehr dürftig. Ich durchfahre zwei Verkehrskreisel ohne ein einziges Schild. An einer Ampel frage ich nach dem Weg nach Wörth. "Da vorne links, unten rechts und dann sind Sie gleich da". Von hier aus sind es über Freckenfeld, Minfeld und Kandel immerhin noch 30 km bis nach Wörth. Um 18:15 Uhr (172 km) stehe ich vor dem Hotel Zum Hirsch.

der Grieche - direkt neben dem Hotel

Hinten in der Mitte - Hotel "Zum Hirsch"

Hier habe ich von zu Hause aus gebucht; Einzelzimmer, Übernachtung, Frühstück zu 46,00 EUR. Zimmer und Frühstück sind super. Das Abendessen direkt links nebenan beim Griechen ebenfalls; Fleischplatte mit Nudeln.
 
      zurück

    nach oben

 weiter